API-Key für Google Maps

Seit Sommer 2018 hat Google die Modalitäten für seinen Online-Kartendienst Google Maps geändert und ein Abrechnungsmodell eingeführt. Die Darstellung einer integrierten Google Maps Karte auf einer Website ist nun nur noch mit der Hinterlegung eines API-Key möglich, der an ein eigenes Google-Kundenkonto geknüpft ist. Für dieses Konto müssen Zahlungsinformationen (Kreditkarte oder Bankverbindung) für anfallende Gebühren hinterlegt werden, die sich ggf. zukünftig über die Kartenaufrufe auf der Website ergeben.
Wir möchten hier jedoch ersteinmal entwarnen, denn zunächst erhält jedes Kundenkonto ein Guthaben von monatlich 200 Dollar, erst wenn dieses aufgebraucht ist, fallen Gebühren an. Die Höhe des Guthabens entspricht ca. 100.000 statischen Kartenaufrufen.

Wird kein API-Key hinterlegt oder fehlen die Zahlungsinformationen in Ihrem Google-Konto wird die Google Maps-Karte nicht richtig angezeigt. Diese Umstellung durch Google erfolgt nach und nach. 

Deswegen möchten wir Sie bitten - sollte eine Google Maps-Karte auf Ihrer Website im Einsatz sein (Standortkarte, Anfahrtskarte, etc.) - ein eigenes Google-Konto für Ihr Unternehmen anzulegen. Der API-Key kann dann problemlos von Ihnen oder, wenn Sie uns diesen schicken, auch gerne von uns im GIPS CMS hinterlegt werden.

Selbstverständlich können wir auch für Sie bei uns ein zentrales Konto anlegen:
Erstellungsleistung: 150 € einmalig
Servicepauschale: 150 € jährlich

Im Folgenden haben wir weitere wichtige Informationen für Sie zusammengestellt: 


Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben oder ein Angebot benötigen, können Sie sich gerne an Ihren Service-Mitarbeiter bei HR Systems wenden.