Netzbeschreibung

Beschreibung des Gasnetzes:

Die Stadtwerke Nettetal GmbH versorgt das gesamte Gebiet der Stadt Nettetal mit Erdgas (Ortsteile Kaldenkirchen, Lobberich, Breyell Schaag, Hinsbeck und Leuth).

Das örtliche Gasverteilnetz teilt sich auf in eine Mitteldruck- und ein Niederdrucknetz. Es ist an insgesamt sechs Netzkopplungspunkten (Gasübernahmestationen) mit dem vorgelagerten Netz der Open Grid Europe GmbH verbunden. Die Netzkopplungspunkte sind zur Ausspeisezone Nettetal zusammen gefasst.

Das Netz liegt somit im Marktgebiet Open Grid Europe GmbH (L-Gas).

Leitungen mit einem Druck ab PN 16 bar sind nicht vorhanden. 

Vorgelagerter Netzbetreiber                                                 Open Grid Europe GmbH 

Übernahmestationen                                                           6

Bezirksdruckregelanlagen (Netzreglerstationen):                   28 Stück

Zuordnungsauflagen bestehen nicht vor.

Eine schematische Darstellung des Gasverteilnetzes finden Sie hier.

Länge des Gasleitungsnetzes:

Länge des Gasleitungsnetzes:

Mitteldrucknetz (ohne Hausanschlussleitungen):  36,22   km
Niederdrucknetz (ohne Hausanschlussleitungen):  175,13   km
Gesamt:  211,35   km

Anzahl der Ein- und Ausspeisepunkte:

Anzahl der Ausspeisepunkte:

-MD:  44   Stück
-ND:  8.247   Stück

Netzkopplungspunkte:

ETSO/EIC Code Bezeichnung   
37Z000000002959I Heidenfeld
37Z000000002961V Rosental
37Z000000002962T Lindenallee
37Z000000002960X Landstraße
37Z000000002963R Leuther Straße
37Z000000002964P Bürdestraße

Gasbeschaffenheit:

Anzahl Ausspeisepunkte MD (eingangs. Druck)          44  
Anzahl Ausspeisepunkte ND (eingangs. Druck)      8.247  
Gasqualität      L-Gas
kWh/m³ Odoriermittel   Tetrahydrothiophen
Odoriermittelkonzentration          20 mg/m³
Wobbeindex Ws    12,624 kWh/m³ (Jahresdurchschnittswert 2015)
Versorgungsdruck ND     23-75 mbar (MD auf Anfrage)

 

Abrechnungsbrennwert/Bilanzierungsbrennwert:

Der Abrechnungsbrennwert errechnet sich aus der Multiplikation des Brennwertes und der Zustandszahl (z-Zahl). Für eine exakte Berechnung der verbrauchten Kilowattstunden (kWh) wird das Kubikmetervolumen (m³) des gelieferten Gases mit dem Brennwert und der Zustandszahl multipliziert:

Kilowattstunde = Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl (z-Zahl)

 

Abrechnungsbrennwert für das Gebiet Lobberich-Hinsbeck-Breyell-Schaag

Monat                                                Brennwert
August 2011  10,058
September 2011  10,057
Oktober 2011*    9,784
November 2011    9,752
Dezember 2011                    9,758
Januar 2012  9,809
Februar 2012                 9,757
März 2012  9,746
April 2012                       9,757
Mai 2012  10,124
Juni 2012  10,044
Juli 2012  10,003
August 2012  10,000
September 2012                     10,088
Oktober 2012* 9,7619
November 2012                        9,743
Dezember 2012  9,754
Januar 2013  9,754
Februar 2013  9,753
März 2013  9,750
April 2013  9,753
Mai 2013  9,973
Juni 2013  10,030
Juli 2013  10,001
August 2013  10,028
September 2013  10,029
Oktober 2013  9,749
November 2013  9,749
Dezember 2013  9,757
Januar 2014  9,796
Februar 2014  9,758
März 2014  9,767
April 2014  9,761
Mai 2014 10,019
Juni 2014 10,033
Juli 2014 9,826
August 2014 10,029
September 2014 10,020
Oktober 2014 9,995
November 2014 9,767
Dezember 2014 9,762
Januar 2015 9,782
Februar 2015 9,906
März 2015 9,930
April 2015 10,284
Mai 2015 10,308
Juni 2015 10,292
Juli 2015 10,277
August 2015 10,305
September 2015 10,291
Oktober 2015 10,258
November 2015 9,891
Dezember 2015 9,888
Januar 2016 9,920
Februar 2016 9,918
März 2016 9,913
April 2016 10,288
Mai 2016 10,300
Juni 2016 10,285
Juli 2016 10,290
August 2016 10,292

 

Abrechnungsbrennwert für das Gebiet Kaldenkirchen-Leuth

Monat                                 
              Brennwert
August 2011  10,058
September 2011 10,057
Oktober 2011* 9,783
November 2011 9,752
Dezember 2011  9,758
Januar 2012  9,798
Februar 2012  9,757
März 2012  9,746
April 2012  9,757
Mai 2012  10,124
Juni 2012  10,044
Juli 2012  10,003
August 2012  10,000
September 2012  10,088
Oktober 2012* 9,7514
November 2012  9,743
Dezember 2012  9,754
Januar 2013  9,754
Februar 2013  9,753
März 2013  9,750
April 2013  9,753
Mai 2013  9,971
Juni 2013  10,030
Juli 2013  9,998
August 2013  10,012
September 2013  10,029
Oktober 2013  9,749
November 2013  9,749
Dezember 2013  9,757
Januar 2014  9,796
Februar 2014  9,758
März 2014  9,767
April 2014  9,761
Mai 2014 10,019
Juni 2014 10,052
Juli 2014 9,833
August 2014 10,025
September 2014 10,022
Oktober 2014 9,995
November 2014 9,767
Dezember 2014 9,762
Januar 2015 9,782
Februar 2015 9,906
März 2015 9,928
April 2015 10,284
Mai 2015 10,307
Juni 2015 10,292
Juli 2015 10,277
August 2015 10,305
September 2015 10,290
Oktober 2015 10,257
November 2015 9,891
Dezember 2015 9,888
Januar 2016 9,920
Februar 2016 9,918
März 2016 9,913
April 2016 10,287
Mai 2016 10,300
Juni 2016 10,285
Juli 2016 10,290
August 2016 10,291

* Der o.g. Wert für Oktober ist ein mengengewichteter Wert aufgrund der Umstellung von Sommer- auf Wintergas, die untermonatlich stattfindet

 

Bilanzierungsbrennwert

Bilanzierungsbrennwert gem. KOV V (Leitfaden Geschäftsprozesse, Bilanzkreismanagement Gas, Teil 1, ZIffer 5.2.)

 Liefermonat  Bilanzierungsbrennwert
 Oktober 2012  9,769 kWh/m³
 November 2012  9,752 kWh/m³
 Dezember 2012  9,758 kWh/m³
 Januar 2013  9,766 kWh/m³
 Februar 2013  9,757 kWh/m³
 März 2013  9,746 kWh/m³
 April 2013  9,757 kWh/m³
 Mai 2013  10,139 kWh/m³
 Juni 2013 10,044 kWh/m³
 Juli 2013  10,003 kWh/m³
 August 2013   10,000 kWh/m³
 September 2013  10,088 kWh/m³
 Oktober 2013   9,746 kWh/m³
 November 2013    9,743 kWh/m³
 Dezember 2013    9,754 kWh/m³
 Januar 2014     9,754 kWh/m³
 Februar 2014    9,753 kWh/m³
 März 2014   9,750 kWh/m³
 April 2014     9,753 kWh/m³
 Mai 2014   9,963 kWh/m³
 Juni 2014 10,030 kWh/m³
 Juli 2014 10,011 kWh/m³
 August 2014 10,021 kWh/m³
 September 2014 10,029 kWh/m³
 Oktober 2014 9,749 kWh/m³
 November 2014 9,749 kWh/m³
 Dezember 2014 9,757 kWh/m³
 Januar 2015 9,796 kWh/m³
 Februar 2015 9,758 kWh/m³
 März 2015 9,767 kWh/m³
 April 2015 9,761 kWh/m³
 Mai 2015 10,019 kWh/m³
 Juni 2015 10,042 kWh/m³
 Juli 2015 9,829 kWh/m³
 August 2015 10,027 kWh/m³
 September 2015 10,021 kWh/m³
 Oktober 2015 9,995 kWh/m³
 November 2015 9,770 kWh/m³
 Dezember 2015 9,762 kWh/m³
 Januar 2016 9,782 kWh/m³
 Februar 2016 9,906 kWh/m³
 März 2016 9,929 kWh/m³
 April 2016 10,284 kWh/m³
 Mai 2016 10,308 kWh/m³
 Juni 2016 10,292 kWh/m³
 Juli 2016 10,277 kWh/m³
 August 2016 10,305 kWh/m³
 September 2016 10,291 kWh/m³

 

Standardlastprofile:

Die Stadtwerke Nettetal GmbH verwendet folgende Standardlastprofile gemäß FfE (SigLinDe) seit 01.01.2016:

Haushalt Gewerbe
HK3 - Kochgas
AB4 - Bäckereien
1D4 - Wohngebäude Einfamilienhaus
DB4 - Sonst. Betriebl. Dienstl.
2D4 - Wohngebäude Mehrfamilienhaus             
HB4 - Beherbergung
AG4 - Gaststätten
BG4 - Gartenbau
  AH4 - Handel
  OK4 - Gebietsk. / Kredit / Organis. / Öffentl. Einr.
  FM4 - Heiztyp. Gewerbe
  KM4 - Metall und Kfz
  DP4 - Papier und Druck
  AW4 - Wäschereien
DH4 - Summenlastprofil Gewerbe, Handel, Dienstleistung

 Hier erhalten sie eine Excel-Tabelle mit unseren verfahrensspezifischen Parametern mit einer Gültigkeit bis 31.12.15 bzw. ab 01.01.2016.