GIPS Newsletter Head

GIPS Ablesetool – Selbstablesung leicht gemacht

Mit dem GIPS Ablesetool bieten Sie Ihren Kunden eine zeitgemäße und kundenfreundliche Möglichkeit der Selbstablesung an. So wird die Zählerstandsübermittlung für Ihre Kunden einfacher und für Sie als Energievertriebe oder Netzbetreiber effizienter!

Nach der Einrichtung des Tools, die kurzfristig erfolgen kann, passen wir die Gestaltung des Tools an Ihr Corporate Design an. Über einen Link auf Ihrer Website gelangt der Kunde zur Eingabemaske. Nach einem einfachen Login – kein Anmeldeverfahren erforderlich – werden ihm alle seine Zähler mit letztem Zählerstand angezeigt. Die neuen Zählerstände, die der Kunde eingibt, werden auf Plausibilität geprüft. Bei großen Abweichungen erscheint ein deutlicher Hinweis, der den Kunden auf Unstimmigkeiten hinweist. Am Ende erhält der Kunde eine Bestätigungsmail über die erfolgreiche Übermittlung seiner Zählerstände und auf Wunsch nach einem Jahr eine Erinnerungsmail an die nächste Ablesung.

Sie können das GIPS Ablesetool unter www.stadtwerke-musterstadt.de/Ablesetool testen und erhalten unter www.gipsprojekt.de/ablesetool detaillierte Informationen zum Leistungsumfang.

ASEW KLIMAzähler bilanziert und visualisiert Klimaschutzengagement

Mit zahlreichen kleinen und großen Maßnahmen leisten Stadtwerke einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz. Viele Kunden honorieren dies mit langjähriger Treue, weshalb das Engagement verständlich und einheitlich kommuniziert werden sollte. Wieviel klimaschädliches CO2 durch jede Einzelaktivität aber tatsächlich vermieden wurde, kann künftig mit der neuen Klimazählerdatenbank berechnet werden, die die ASEW in Zusammenarbeit mit HR Systems entwickelt hat. Nach anerkannten wissenschaftlichen Berechnungsmethoden bilanziert diese die vermiedenen Tonnen CO2 für zahlreiche Stadtwerke-Aktivitäten. Neben Energieberatungen, Energieeffizienz-Förderprogrammen oder effizienter Straßenbeleuchtung kann beispielsweise auch der CO2-Minderungsbeitrag durch hocheffiziente oder regenerative Energieerzeugung, E-Mobilität oder ÖPNV berechnet werden. Verständliche Symbole visualisieren den Beitrag jeder Einzelmaßnahme, die angezeigte CO2-Einsparung wird hierbei automatisch aus der Datenbank generiert. Der Gesamtbeitrag aller Aktivitäten wird schließlich im ASEW-Klimazähler zusammengefasst und kann dort in Tonnen CO2, oder aber der entsprechenden Anzahl gepflanzter Bäume oder gefahrener Autokilometer fortlaufend angezeigt werden. Neben der fundierten Berechnung ermöglicht der Klimazähler eine einheitliche und nachvollziehbare Darstellung des Klimaschutzengagements und wurde bereits zur Unterstützung einer EMAS-Auditierung eingesetzt.

Interessenten können sich gerne an Herrn Grossmann (Tel.: 0221-931819-19, Email: grossmann@asew.de) wenden.

Nehmen Sie an unserem Infotag teil

02. Dezember 2016: Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) 

Referenten: Hakan Atak, Guido Reus

Der Infotag findet freitags von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt.
Die Teilnahmegebühr beträgt € 199,- (netto).

Das Programm sowie alle Details zu dem Infotag finden Sie hier: www.gipsprojekt.de/infotage

Neuste Website Übersicht Teaser
 

www.suell.de

www.sw-ettlingen.de

 
 

 

www.bademaxx.de

www.stadtwerke-ruesselsheim.de

 
 

Sie finden uns auch auf Facebook!

Klicken Sie „Gefällt mir“ und tauschen Sie sich mit uns aus.
Wir freuen uns auf Sie!
www.facebook.com/gipsprojekt

Facebook F  

HR SYS Logo

Anbieterkennzeichnung nach § 5 Telemediengesetz (TMG): Hehner Reus Systems GmbH, Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Wolfgang Hehner, Guido Reus, Adolf-Grimme-Allee 3, 50829 Köln, Tel.: 0221 952764 0, Fax: 0221 952764 29,  E-Mail: info@hr-sys.de, Web: www.gipsprojekt.de, Sitz der Gesellschaft: Köln, Registergericht: Amtsgericht Köln, Register Nr.: HRB 50967, Steuernummer: 218/5718/0417, USt-Ident-Nummer: DE813725659, Inhaltlich Verantwortliche: Guido Reus, Wolfgang Hehner,
Quellennachweis: Fotolia: © Rido, © keangs; © ASEW